West Küste

West Küste
West Küste

Malerische Bergdörfer und atemberaubende Aussicht

Die Westküste besteht aus einer magischen Berglandschaft, auch bekannt als die Tramuntana. Aufgrund des, in der Vergangenheit, schwierigen Zugangs zu dieser Region, war diese auch nur sporadisch besiedelt. Hier ist es am Regenreichsten, deswegen werden die Berghänge schon seit dem 16 Jh. zum Olivenanbau genutzt. Die größte Anbaufläche dafür befindet sich um Valldemossa, Fornalutx und Esporles.

Die Region um Sóller ist wiederum bekannt für ihre Orangenplantagen. Es herrschte eine große Anfrage nach den Früchten aufgrund der Entdeckung des Vitamin C, was den damaligen Reichtum vielerorts hier erklärt. 1912 wurde die Bahnverbindung zwischen Sóller und Palma aktiviert und somit auch der leichtere Transport der Orangen gesichert. Man kann immer noch mit der hölzernen Eisenbahn die einstündige Fahrt von der Plaza de España in Palma nach Sóller antreten.

Eines der ältesten ländlichen Städtchen, Valldemossa, befindet sich in einem Tal umgeben von Bergen. Die Schriftstellerin George Sand verbrachte hier den Winter im Jahre 1838, zusammen mit ihrem Gefährten, dem Komponisten Frederik Chopin.

In Deía scheint die Zeit stehen geblieben zu sein, was sich durch die Ruhe, die Magie und in ihrer Inspiration für viele Menschen zeigt. Seit Anfang des 20. Jh. hat dieser Ort Schriftstellern, Künstlern und Musikern ein Zuhause geboten.

Hoch in den Bergen, in wunderschöner Kulisse direkt am Meer, ist Banyalbufar mit Bergterrassengärten und dramaturgischer Landschaft angesiedelt.

West Küste

alle Immobilien in West Küste